Matthew 16 – ESV – Bible Reading / Study Notes

v1-4: Als die Reise des Herrn nach Jerusalem beginnt; der Beginn der letzten Monate des Dienstes Jesu; Er macht klare Aussagen über Heuchelei, über falsche Lehre, über echtes Engagement.

Die Pharisäer, die ein Zeichen suchen (wie in 12,38-42), verstehen die Zeichen der Zeit nicht (Kontrast Esth 1,13) und haben keine wirkliche Kenntnis von der Wahrheit Gottes. Jesus beschreibt diese Menschen als “böse und ehebrecherisch”, untreu gegenüber Gott.

Jesus “verließ sie;” Er möchte keine fruchtlosen Stunden damit verbringen, mit denen zu streiten, die kein Interesse daran haben, ihm zu folgen. Er wirft keine Perlen vor die Schweine. Er fürchtete niemanden, aber manchmal vermieden unnötige Kontroversen.

v5: Der Vorfall, dass die Jünger vergessen, Brot mitzubringen, wird zu einer Gelegenheit für die Lehre.

Das Leben ist geistlich, denn wir sind geistliche Menschen, und wir können ständig die Wege Christi lernen.

v6: Hütet euch vor falschen Lehren, die von den religiösen Führern geglaubt und gefördert werden.

v7-8: Wie in 15.16 fehlt es den Jüngern an Glauben und Verständnis. Wir brauchen eine wirkliche Erkenntnis der spirituellen Wahrheit und einen wahren Glauben, der dieser Wahrheit gehorcht.

v9-10: Jesus konnte ihnen Brot geben; Das ist die einfache Lehre von der Speisung von 5000 und dann von 4000. Jesus spricht nicht vom Brot.

v11-12: Jesus lehrt sie über die falsche Lehre der Pharisäer und Sadduzäer. Dies ist “Hefe”, etwas, das in geringem Maße sein kann, aber den ganzen Laib säuert (oder vergiftet). Eine kleine falsche Lehre geht einen langen Weg.

Andew Wilson weist darauf hin, dass Christus immer dann, wenn über die Bedeutung der Schrift diskutiert wird, erklärt, dass das Problem beim Missverständnis der Menschen liegt, nicht bei der Unklarheit in der Bibel (Unbreakable, Kapitel 8).

v13-28: Aspekte der Jüngerschaft;

v13-20:; wer Jesus ist, Lukas 9.18-20;

v21-23:; wozu Jesus kam, Lukas 9.22;

v24-28:; Verpflichtung zu Jesus, Lukas 9.23-27.

Vers 13: Wenn wir die Person Jesu Christi nicht richtig verstehen und schätzen, ist jeder Dienst wertlos.

v14: Gemischte Meinungen, was wir erwarten.

v15: Was ist wirklich wichtig; “Aber was ist mit dir?” Siehe Johannes 21,25.

v16: Das richtige Geständnis.

Vers 17: Die Wahrheit über Jesus Christus wird von Gott offenbart, siehe 11.27; 1 Kor 2.9-10. Nachdem wir die Wahrheit über Christus empfangen haben, sind wir in der Tat gesegnet.

v18: Während Jesus von sich selbst spricht, stellt er “meine Kirche” vor, eine entscheidende neue Entwicklung. Jüdische Jünger sollen “Christen” werden, Nachfolger Jesu Christi. Außerdem sollen Heiden die Segnungen mit Juden teilen, Eph 3,6. Tim Keller Kommentare: Jede große neue Sache ist beispiellos – bis sie passiert (Reach the West).

Diese neue Entwicklung hat den Segen und die Verheißung Christi auf sich; das Allerschlimmste, was der Feind auf die Kirche wirft, wird sie nicht überwinden. Die wahre Kirche Jesu Christi kann nicht zerstört werden, vergleiche Dan 2.44 (der sich eher auf ein zukünftiges weltweites Königreich als auf die Kirche selbst bezieht). ‘Kirche ist die Bewegung Jesu auf Erden’ (Matthew Frost, Geschäftsführer von Tearfund).

Es könnte erwähnt werden, dass Petrus nirgends als der Gründer der Kirche in Rom bezeichnet wird. Die Ansicht, dass Peter das Amt des Papstes eingeleitet findet keine NT Unterstützung. Nichts in der Apostelgeschichte oder den Episteln deutet darauf hin.

v19: Die Schlüssel zum Himmelreich, etwas anderes als die Kirche; vergleiche Johannes 20.23, wo Jesus den Zwölfen Autorität gibt. Auch hier “ordiniert” der Herr seine Jünger, nach ihm zu dienen, indem er die für Rabbiner üblichen Ausdrücke verwendet: “Was auch immer du bindest … was auch immer Sie verlieren… Was die Kirche betrifft, so sind die “Schlüssel” die Verkündigung des Evangeliums Christi; durch diese Botschaft wird das ewige Schicksal von Mann und Frau bestimmt; siehe 28,18-20.

v20: Der Herr hat in wenigen Worten viel offenbart, aber diese Dinge sollen noch nicht verkündet werden, siehe 17.9. Nach der Auferstehung und besonders Pfingsten soll die Botschaft Christi verkündet werden.

v21: Siehe 17.22-23; 20.17-19. “Von da an”, siehe Lukas 9,51, beginnt die Reise nach Jerusalem. Christus erklärt die Wahrheiten über sich selbst, 13.18, 36; Markus 4.34; Er sagt sie nicht nur.

Die wichtigsten Fakten über seine Kreuzigung und Auferstehung, ohne die es kein Evangelium gibt; aber durch diese Ereignisse ist echtes Leiden für den Menschensohn. Nach Pfingsten wird diese Botschaft verkündet.

Jesus reist nach Jerusalem, siehe 19.1; 20.17, 29; 21.1, eine kürzere Version der Schlusskapitel des Lukas (Lukas 9-19), aber er muss in Jerusalem sterben, Lukas 13.33.

Vers 22: Die Zwölf ringen darum, das zu begreifen, was Jesus sagt; siehe Apostelgeschichte 1.6. Sie haben eine andere Erwartung an die Wiederherstellung des Königreichs Israel. Die Zurechtweisung, die Petrus hier erhält, steht in scharfem Kontrast zu seinem Bekenntnis in Vers 16-17; Wir sehen, wie unbeständig und veränderlich das menschliche Herz ist.

v23: Wir müssen den Sinn Christi haben, sowohl im Verständnis als auch in der Einstellung. Die Alternative, den Geist Christi zu haben, besteht darin, wie bloße Menschen zu denken, 1 Kor 3,3; Die menschliche Weisheit ist dem Geist Christi entgegengesetzt.

v24-25: Der Sinn Christi ist die Haltung der Selbstaufopferung; dies hat mit der Wahl zu tun; denn wir nehmen uns das Kreuz und folgen ihm nach. Lukas 14,27 (“Bär” AV) bedeutet dasselbe.

v26: Die Torheit, eine andere Option zu wählen; Selbst die größte, die die Welt geben kann, ist nichts im Vergleich dazu, Christus zu kennen und für ihn zu leben.

v27: Die Verheißung der Belohnung; Christus, der kommende König, der seinen Lohn mit sich bringt, Ist 40.10.

v28: Der Menschensohn hat für uns den Tod gekostet; durch den Glauben an ihn entrinnen wir dem Tod; Für den jüdischen Gläubigen gibt es die Verheißung, Christus in seinem Reich zu sehen. Die Verheißungen aus Dan 2,44 und die Erwartung aus Apostelgeschichte 1,6 werden sich erfüllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.